Diese Seite benötigt Javascript. Bitte aktiviere Javascript.

Stressmedizin Burnout
Hausarzt Hausarztmedizin
Eisenmangeltherapie Eisenmangel
Chirurgisch Kleinchirurgie
Neuraltherapie
Mesotherapie
Eigenbluttherapie PRP
Akupunktur
Botox
Filler
Übergewichts-Therapie B-HCG
Mo, Tu, We, Fr 07:30-12:00 14:00-18:00 Th 07:30-12:00
CH Bern 3007 Belpstrasse 11
Deutsch German
English
Magyar
031 382 51 41 031 381 20 40
Arztpraxis Koller Arztpraxis Koller
Judit Koller Doctor
www.arztpraxiskoller.ch

Arztpraxis Koller

Credo

jk_port_optWilkommen in der Praxis von Dr. Judit Koller!

Die Praxis wurde im Jahre 2001 mit dem Ziel eröffnet, eine offene und einladende Atmosphäre zu schaffen in der sich die PatientInnen wohl fühlen. Für mich steht eine individuelle Behandlung unter Berücksichtigung des sozialen Umfeldes meiner PatientInnen im Zentrum.

Ich versuche dabei mit genügend Zeit und Einfühlungsvermögen auf die individuellen Bedürfnisse der PatientInnen einzugehen. Ziel ist es, eine gemeinsame Lösung und Bewältigung der Beschwerden der PatientInnen zu erlangen. Dazu ist eine aktive Mitarbeit meiner PatientInnen unabdingbar.

Aus therapeutischer Sicht ist es die Aufgabe, herauszufinden mit welcher Methode – schulmedizinische oder komplementärmedizinische – den PatientInnen geholfen werden kann. Wie schon für Parcelsus, Naturarzt aus Einsiedeln im 16. Jahrhundert, ist es auch für mich wichtig, dass ich meine PatientInnen heilen kann und der Weg, auf dem dies geschieht, nicht entscheidend ist.

Mein Praxisteam besteht aus jungen MitarbeiterInnen, die ihre Aufgaben gewissenhaft und sorgfältig erledigen.

Zu mein Lebenslauf

Diplome

  • EMR annerkannte Expertin für Mesotherapie und Orthomolekuläre Medizin, Basel 2013
  • Fachärztin für Neuraltherapie, Bern 2004
  • FMH Allgemein Medizin, Universität Zürich 2001
  • Schweizer Staatsexamen, Universität Zürich 1999
  • Fachärztin für Akupunktur, Ludwig Boltzmann-Institut in Wien 1984
  • Fachärztin für Radiologie an der Universität Semmelweis in Budapest 1988
  • Dr. med. an der Universität Semmelweis, in Budapest 1981

Beruflicher Werdegang

  • Ab 10.2001: tätig in der eigenen Praxis in Bern als Allgemeinmedizinerin; Fachärztin für Akupunktur, Neuraltherapeuthin, Eisentherapie und Stressmedizin, Bemer-Beraterin, Vertrauensärztin für Exit
  • 2001: Ärztin Kantonsspital Winterthur, Radio-Onkologie
  • 2000: Ärztin Kantonsspital Frauenfeld, Gynäkologie
  • 1998- 1999:  Ärztin im Spital Niederbipp, Innere Medizin
  • 1995 – 1997: Ärztin im Spital Bauma, interdisziplinär: Chirurgie, Innere Medizin, Geriatrie
  • 1994 – 1995: Ärztin Schmerzmedizin/Neurorehabilitation und Leiterin der Radiologie an der Rheinburg-Klinik in Walzenhausen
  • 1993 – 1994: Unterassistenz- und Assistenzstellen in Chirurgie, Gynäkologie und Anästhesie in den Spitälern Uznach, Burgdorf, Richterswil, Glarus und Sarnen
  • 1992: Assistenzärztin in der Radiologie, Limmattalspital, Schlieren
  • 1988 – 1991: Fachärztin für Radiologie an der Polyklinik Balassa Janos in Budapest
  • 1984 – 1991: Privatpraxis in Budapest
  • 1981 – 1984: Assistentin am anatomischen Institut, Semmelweis Universität in Budapest
  • 1985 – 1988: Assistentin an der radiologischen Klinik, Semmelweis Universität in Budapest

Infektionen (Coronavirus COVID-19)

Die Infektion, welche durch das Coronavirus (COVID-19) verursacht wird, ist auch in der Schweiz angekommen. Das Virus befällt vor allem die unteren Atemwege und daraus können beispielsweise durch Lungenentzündungen gesundheitliche Komplikationen entstehen.

Besonders die Generation, die über 60 Jahre alt ist und schon Vorerkrankungen aufweist, wird als Risikogruppe bezeichnet.

Es drängt sich die Frage auf, wie man einer Ansteckung vorbeugen kann und wie man sich im im Fall einer Infektion verhalten soll.

Ein Wundermittel gibt es nicht.

Jedoch gibt es die Möglichkeit, den Zellschutz zu stärken und den Verlauf einer Infektion zu kontrollieren und die Gefahr einer Sekundärinfektion zu verringern.

Unsere komplementäre Strategie zur Verringerung der Gefahr einer Ansteckung mit einer viralen Infektion:

  • Rohkost aus:
    • Sellerie(saft)
    • Meerrettich(saft)
    • Kresse
    • Knoblauch
    • Schnittlauch
    • Bitterkräuter
  • Bewegung an der frischen Luft

Orale Therapie

  • Naturmedizinische- Mischung (Orthomolekulare/HCK – Mischung)

Infusionen in der Praxis

  • Immun/Neuro M nach Dr. Landenberger
  • Mineralien- Infusion
  • Vitamin C hochdosiert (iv)
  • Alpha- Liponsäure- Infusion

Mit dieser Massnahme können die Lebensqualität und Leistungsfähigkeit des Körpers in eine positive Richtung gelenkt werden.

Wir beraten Sie gerne in der Praxis.  Gerne dürfen Sie bei uns einen Termin vereinbaren.

Schul- und Komplementärmedizin

Die Liste der Angebote ist lang. Jede einzelne Methode habe ich ausprobiert (mit Wirkungen und Nebenwirkungen erlebt). Alle habe ich während Jahrzehnten studiert und eingesetzt.

Mein Motto ist:

  • Zuhören, fragen, untersuchen, messen, nachdenken/überlegen, machen, dann kontrollieren: wieder zuhören, fragen, untersuchen, messen, usw.
  • Die Grundlage meiner Medizin ist bis heute die Aufmerksamkeit und die gute physikalische Untersuchung.

Die Messmethoden sind blutig und unblutig: Speichel, HRV (Herzraten Variabilität Analyse), Stuhl, Urin, Oligoscan (die unblutige, schnelle Analyse von Mineralien und Schwermetallen im Gewebe), speziell entwickelte Fragebogen u.a.

  • Hausarztbetreuung mit eigenen Laboruntersuchungen
  • Eisenmangeltherapie
  • Gewichtsreduktion bei Übergewicht
  • Kopfschmerz-Therapie
  • Check Up
  • Grippe- und weitere Impfungen
  • HIV-Test
  • Blasenschwäche
  • Schwangerschaftsbetreuung
  • Gynäkologische Untersuchung
  • Kleine Wundversorgung, Entfernung von kleinen Fetttumoren und Muttermalen
  • Raucherentwöhnung
  • Hausbesuchdoctoraway

Stressmedizin und Burnout

Stress entsteht durch äussere Reize, welche Psychische und physische Reaktionen hervorrufen. Langandauernder negativ er Stress kann zu einem Gefühl der totalen Erschöpfung (Burnout) führen.

Oxidativer Stress kommt in der Zellebene vor: in den Zellen bilden sich in übermässigen Massen freie Radikale (ähnlich wie Javel Wasser), welche die Zellbausteine zerstören. Diese freien Radikale schädigen die Energieproduktion der Zellen sowie die Erbsubstanz, wodurch Erschöpfungszustände und vorzeitige Alterung entstehen können.

Als Messmethode werden wir den Tagesablauf der chronischen Stresshormone (Cortisol), sowie die Belastung des vegetativen Nervensystems durch die Herz-Raten-Variabilität Analyse messen.

Therapeutisch bieten wir individuell zusammengestellte Mikronährstoffen, sowie Infusionen an.

Es folgt die kurzfristige und langfristige Kontrolle sowie die Stabilisierung der erreichten Resultate.

Bemer

Bio-elektro-magnetische Energie Regulationstherapie für Gesundheits-vorsorge, Steigerung der Leistungsfähigkeit, Regenerationsoptimierung bei Sport, Wund- und Knochenheilungsbeschleunigung.

Eisenmangel-Therapie

Symptomen für Eisenmangel:

  • Müdigkeit
  • Konzentrationsstörung
  • depressive Verstimmung
  • Reizbarkeit
  • Haarausfall
  • Kopfschmerz
  • Muskelverspannung

Der Eisenmangel betrifft oft Frauen, Leistungssportler, langjährige Blutspender, langzeitig mit Blutverdünner behandelte Patienten.
Nach dem Erfassen der Krankengeschichte folgt auf Grund einer Blutanalyse die Berechnung der benötigten Eisenmenge. Um Rückfälle zu vermeiden, ist es ratsam, die Kontrolle und Therapie regelmässig weiterzuführen.

Schmerzmedizin

bug

Neuraltherapie: eine komplementärmedizinische Regulationstherapie

Durch das Nervensystem, welches wie die Adern bis zum weitesten Punkt des Körpers ausgebreitet ist, kann man auf den Körper wirken: lokal und fern. Daraus resultieren die folgenden oft vorkommenden Indikationen:

  • Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Kopfschmerzen, Migräne, Trigeminusneuralgie, Morton-Neuralgie, Kieferschmerzen, Verspannungen (körperlich und geistig)
  • Schleudertrauma
  • Prüfungsangst
  • Erschöpfung, Depression
  • Periode-Beschwerden
  • Bauch-, Magenschmerzen, Darm-Funktionsstörungen, Reizdarm
  • Schilddrüse-Funktionsstörung
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Raynaud Syndrom

Mesotherapie

Individuell zusammengestellte Wirkstoffmischungen werden mit kurzen, feinen Nadeln oder mit speziellen Mesotherapie-Pistolen im zu behandelnden Bereich in die Haut injiziert. Durch die sehr kurzen und feinen Nadeln wird eine direkte Wirkung auf der Haut und dem darunter stehenden Gewebe erzielt. So kann  man auch über eine Matrix-Therapie sprechen. Mesotherapie kann sowohl therapeutisch, als auch ästhetisch angewendet werden. (Meso-hair, Mesolift, Mesoglow, Mesobotox).

Akupunktur: eine alte traditionell chinesische Methode

Durch die Akupunkturpunkte kann man auf den Energiefluss der Meridiane wirken.

  • Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Kopfschmerzen
  • Asthma
  • Heuschnupfen
  • Erschöpfung
  • Suchtprobleme

Eigenblut Therapie

PRP ist eine besondere Form der, aus der Naturheilkunde altbekannten, Eigenbluttherapie. Dabei wird aus körpereigenem Blut plättchenreiches Plasma gewonnen und in die Haut bzw. das subkutane Gewebe gespritzt. Die Plättchen enthalten zahlreiche Wachstumsfaktoren, die der Zellerneuerung dienen, wodurch die PRP-Behandlung ihr regeneratives Potenzial gewinnt.

Traditionelle Eigenblut Behandlung:

Etwas Eigenblut wird aus der Vene entnommen und sofort intramuskulär injiziert. Das Blut wird die körpereigene Abwehr stimulieren. Indikationen: Infektionen, Erschöpfung, Heuschnupfen, Asthma, Mykosen, Rheuma, Durchblutungsstörungen, Neurodermitis, Wechseljahrbeschwerden.

 PRP: Plättchenreiches Plasma:

Etwas Eigenblut wird mit einem speziellen Verfahren (Plättli) separiert. Dieses enthält in einer hohe Konzentration Wachstumsfaktoren. Diese werden für Zellerneuerung (Gesicht, Anti Aging), für Wundheilung und Narbenbehandlung eingesetzt.

Ästhetik

Anti Aging/ Better Aging

Als ich mit 48 die ersten Falten im Gesicht bekommen habe, habe ich mich auf die Suche nach dem Anti Aging Geheimnis gemacht. Leider musste ich bald feststellen, dass es Anti Aging nicht gibt. Aber es ist nicht egal, wie man alt wird! Die Energiereserven nehmen ab. Es gilt, die verlorenen Energien zu ersetzen, die Umweltbelastungen auszubalancieren, die Umweltgifte auszuleiten. Dazu kann ich diagnostische und therapeutische Methoden (Infusionen, Injektionen- Botox, Falteninjektionen oder Granulat) einsetzen.

Carboxytherapie

Das CO2 wird in oder unter die Haut gespritzt. Es ermöglicht eine bessere Mikrozirkulation, dadurch wird die Hautelastizität, die Hautdichte und Kollagengehalts verbessert. Die Hautfältchen werden verringert. Gut anwendbar bei Augenregion, für lokale Lypolyse (Kinn, Hals), Striae, Cellulite-Behandlung.

  • Botox
  • Filler
  • Mesotherapie und PRP für Haarausfall und Hautverjüngung.
  • B-HCG Injektionen für Übergewicht-Therapie.

Orthomolekulare Medizin, Colon Concept und OligoScan

Die Orthomolekulare Medizin ist eine komplementärmedizinische Methode. Sie basiert auf der Biochemie des Körpers. Unsere kleinsten lebendigen Einheiten des Körpers sind die Zellen. Diese sind riesige biochemische Fabriken. Beispielsweise werden täglich so viele ATP (Energiespendende) Moleküle, die als energiespendendes Mittel fungieren, produziert, wie unser Körpergewicht. Das Ungleichgewicht der biochemischen Prozesse führt zu Krankheiten, besonders zu chronischen Erkrankungen, Infektanfälligkeit, Leistungsabfall und Müdigkeit.

Die Therapie ist individuell: persönlich abgestimmte Mischungen von Vitaminen, Spurenelementen, Mineralien, Quasivitaminen (wie Katalysator im Auto), Aminosäuren, pflanzliche Schutzmittel. Diese Mischungen können als Infusionen in den Körper gelangen oder als spezielles Granulat, welches im Körper eine kolloidale Mischung bildet, wodurch die Bioverfügbarkeit deutlich besser wird und kein Antagonismus vorhanden ist. Die Therapie ist flexibel: ein Baukasten-System, welches ständig angepasst werden kann.

Indikationen:

  • Müdigkeit, Leistungsfähigkeit erhöhen, Stress, Burnout, mitochondriale Stoffwechselprobleme
  • Verdauungsproblem, Reizdarm
  • ADS
  • Oxidativer, nitrosativer Stress, Zellfunktion optimieren
  • Immunsystem, Infektanfälligkeit
  • Sportliche Leitungsfähigkeit
  • Schwermetallausleitung, Entgiftung
  • Erhöhter Blutdruck, Blutzucker, Cholesterin, Homocysteinwerte
  • HPU (Hämopyrrolaktamurie, mit Zink, Manganmangel)
  • Postoperative Aufbau (Stärkung)

 

Darmdiagnostik, Therapie
Meine Patienten kommen oft mit der Frage: ich habe einen Reizdarm, obwohl die Darmspiegelung vollständig in Ordnung war. Wieso werde ich meine Beschwerden nicht los? Meine Antwort: es ist noch nichts verloren.

Warum?

«Gesundheit beginnt im Darm» – das ist ein weit verbreitetes Sprichwort. Die «schlechte Verdauung» ist die Wurzel vieler Krankheiten. Die unspezifischen Beschwerden, wie Blähungen (auch nach starker Antibiose), Reizdarm, Allergien, Hautkrankheiten, Mangelerscheinungen, Schlaflosigkeit sind durch ein Ungleichgewicht in der Darmflora und /oder durch die geschädigte Darmwand (z. B. Leaky Gut Syndrom) verursacht. Unser Colon Concept basiert auf Messungen, dann folgt die individuelle Therapie. Dadurch werden nicht nur die Darmsymptomatik, sondern auch, die oft gar nicht im Zentrum stehenden Beschwerden, verbessert oder geheilt. Nach einer erfolgreichen Darmsanierung ist der Darm wieder in einem gesunden symbiotischen Gleichgewicht. Das Verdauungssystem kann den Körper wieder ungestört mit allen Nährstoffen, Nerven Impulsen und Immunreaktionen versorgen. Das Wohlbefinden steigert sich.

Entgiftung, Umweltmedizin

Vorwiegend mit dem OligoScan Analysesystem werden Mineralien und toxische Metalle (z. B. Blei, Quecksilber, Antimon) direkt im Zellgewebe gemessen. Die Ausleitung von Schwermetallen erfolgt durch Infusionen (Chelaten) und durch Vitalstoffe. Ebenfalls werden fehlende Mineralien ausgeglichen. Als Therapiekontrolle werden wir den Oligoscan anwenden.

Zusammenarbeit

Ich stehe in enger Zusammenarbeit mit folgenden Instanzen:

  • Vertrauensärztin bei Exit und Dignitas

Es ist meine Überzeugung, dass Menschen würdig leben und sterben dürfen. Deshalb unterstütze ich Exit und Dignitas als Vertrauensärztin.
Der/Die kranke Patient/in mit ihrer Autonomie sind meine Auftraggeber. Auch am Lebensende sollen sie selber entscheiden dürfen, was ihrem Willen und ihrer Würde entspricht. ich begleite sie bei ihren Entscheidungen.

  • IABC, Kreuzlingen
  • Kurhaus, Berlingen
  • Oligoscan Noyer Apotheke, Bern
  • Labor 4more, München
  • Dr. Landenberger, München
  • Herr Thust, München
  • Dr. Britta Knoll, München

Kontakt / Lageplan

Telefon:
Praxis Tel: 031 381 20 40
Praxis Fax: 031 382 51 41
Notfallnummer: 0900 57 67 47

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Fr: 07:30-12:00, 14:00-18:00
Do: 07:30-12:00, Nachmittags geschlossen
Sa, So: Ganzer Tag geschlossen

Adresse:
Praxis Dr. med. Judit Koller
Belpstrasse 11
3007 Bern

 

Anfahrt mit dem ÖV:
Mit dem Tram Nr. 3, 6, 7, 8 oder dem Bus Nr. 17 bis zur Haltestelle Kocherpark fahren.

Anfahrt mit dem Auto:
Gerade entlang der Murtenstrasse bis Abbiegungsmöglichkeit rechts in die Seilerstrasse. Nach ca. 100m rechts in die Effingerstrasse abbiegen. Danach widerum rechts abbiegen und Wagen ins Parkhaus City-West stellen.

Impressum